Medienwerkstatt Bonn

Podcast

Auf dieser Seite können Sie viele Radiobeiträge der Medienwerkstatt Bonn nachhören. Nutzen Sie die Suche, um gezielt Radiobeiträge zu den Themen zu finden, die Sie interessieren. Daneben haben Sie auch die Möglichkeit, Beiträge über unseren kostenlosen Podcast zu abonnieren. Darüber erfahren Sie mehr in der rechten Spalte.

(1059) Makramee-Kurs für Einsteiger

Aus Baumwolle ein Gehänge für einen Blumentopf basteln: Das ist die Mission beim Makramee-Kurs am 23. März im Katholischen Bildungswerk Bonn. Eingeladen sind Frauen aus Bonn - solche, die schon seit Jahrzehnten hier leben und andere, die vielleicht gerade erst zugezogen sind. Die Teilnehmerinnen lernen nicht nur etwas über das orientalische Kunsthandwerk, sondern kommen auch in Kontakt mit neuen Menschen, denn das Knoten läuft in Zweier-Teams ab. Kursleiterin Sofia Markou erzählt im Interview, wie wichtig Mimik und Gestik bei diesem Workshop sind, weil die Teilnehmerinnen oftmals ganz unterschiedliche Spachen sprechen - da geht die Verständigung mit Händen und Füßen oft schneller und macht viel Spaß. Der Workshop ist Teil der „Aktion Neue Nachbarn“ im Erzbistum Köln. Moderation: Erika Altenburg

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1058) Artikel 13 & Co.

Die junge Generation dreht politisch gerade so richtig auf: Jeden Freitag für Klimaschutz demonstrieren, und dann ist da ja auch noch die Urheberrechtsreform der EU. Am 21. März wird Wikipedia aus Protest für 24 Stunden offline gehen. Zwei Tage später sind für ganz Europa Demonstrationen angekündigt. Und in der Woche drauf könnte es zur endgültigen Abstimmung kommen. Auch in unserer Redaktion waren die Meinungen so konträr, dass wir beschlossen haben, einen eigenen Podcast zum Thema aufzunehmen. Axel, einer der Diskutanten, erzählt im Interview vom Entstehungsprozess dieses Herzensprojektes. Moderation: Erika Altenburg

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1057) Alkoholfrei durchs Leben

Der eine oder andere nimmt sich für die Fastenzeit vor, auf Alkohol zu verzichten. Menschen wir Armin haben dagegen erst gar nicht die Wahl, darüber nachzudenken: Armin ist seit über 40 Jahren trockener Alkoholiker und hat es mit Hilfe der Anonymen Alkoholiker geschafft, zu einem „normalen“ Leben zurückzufinden, in dem Alkohol einfach keine Rolle mehr spielt. Brigitte Luckhardt hat ihn zum Interview getroffen, genauso wie unsere Redaktionskollegin Dana. Sie verzichtet ebenfalls auf Alkohol, allerdings nicht aufgrund einer ärztlichen Diagose. Sie fühlt sich schlicht nicht wohl, wenn sie Alkohol trinkt. Zwar kommt es ganz selten mal vor, dass sie im Biergarten ein Radler bestellt, aber in aller Regel kommt sie auch ohne gut durchs Leben. Wie sie mit dem Alkoholverzicht in ihrem sozialen Umfeld umgeht und ob man als Besucher bei ihr zu Hause trotzdem ein Glas Wein angeboten bekommt, das erzählt sie im Interview. Moderation: Erika Altenburg

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1056) Urheberrechtsreform: Pro und Contra

Die junge Generation dreht politisch gerade so richtig auf: Jeden Freitag für Klimaschutz demonstrieren, und dann ist da ja auch noch die Urheberrechtsreform der EU. Am 21. März wird Wikipedia aus Protest für 24 Stunden offline gehen. Zwei Tage später sind für ganz Europa Demonstrationen angekündigt. Und in der Woche drauf könnte es zur endgültigen Abstimmung kommen. Auch in unserer Redaktion waren die Meinungen so konträr, dass wir beschlossen haben, einen eigenen Podcast zum Thema aufzunehmen. Marc Linten spricht mit Fotograf Axel und Youtuber Tobias über ihre jeweiligen Positionen.

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1055) Film-Kritik: Auslöschung

In deutschen Kinos ist der Science Fiction-Film „Auslöschung“ bislang nicht gelaufen. Stattdessen ging’s für das Team um Oscar-Preisträgerin Natalie Portman vor einem Jahr zum Streaming-Anbieter Netflix. Und am 14. März erscheint „Auslöschung“ jetzt auch auf DVD. Unser Film-Experte Marc Linten hat den Film schon hinter sich, was aber nicht heißt, dass er nach dem ersten Gucken keine offenen Fragen mehr hätte – auf ihn wirkte einiges in diesem Film doch ziemlich … „schleierhaft“. Moderation: Patricia Guzman.

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1054) Karneval: Ohne Alkohol

„Drink doch ene met, stell dich nit esu an...“ - die Textzeilen aus dem Karnevalsklassiker der Bläck Fööss meinen es ja eigentlich nur gut. Es geht um Geselligkeit, gute Laune, aber eben auch um die selbstverständliche Annahme, dass beides untrennbar mit dem gemeinsamen Trinken von Alhohol verbunden ist. Brigitte Luckhardt hat sich gefragt, wie sich wohl ein trockener Alkoholiker an Karneval fühlen muss. Sie hat Armin von den Anonymen Alkoholikern getroffen und ihn genau das gefragt. Moderation: Patricia Guzman

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1053) Sylke Burger: Aus Wut wird Mut

Die schunkelige Karnevalszeit ist laut und bunt, vor allem aber in großen Teilen eine wirklich friedliche Zeit, wo zwischenmenschliche Zwistigkeiten mal Pause machen. Die Bonnerin Sylke Burger ist Kindheitspädagogin und sorgt sich um den verantwortungsbewussten Umgang mit Aggressionen und Wut. Für Eltern, Kinder und KiTas hat sie das „Wut-Mut-Buch“ geschrieben. Mit den beiden Phantasiewesen „Muti-Zong“ und „Wuti-Zong“ vermittelt sie darin Praxis-Tipps, wie Kinder untereinander und Erwachsene im Umgang mit Kindern gar nicht erst in Situationen geraten, wo Konflikte eskalieren und Wut in Handgreiflichkeiten umschlagen. Im Augenblick sammelt Sylke Burger noch Geld über ein Crowdfunding-Projekt, damit das Buch auch nach Erscheinen auf der Leipziger Buchmesse weiterhin gedruckt werden kann. Moderation: Patricia Guzman

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1052) Übergangsgericht: Bonner Borschtsch

Da sind sie, die ersten Frühlingsvorboten! Reporterin Erika Altenburg hat sich diese Woche schon mal auf dem Bonner Markt umgesehen und ist mit ihren Augen beim frisch geernteten Wirsing hängen geblieben. Damit ging’s ab in die Küche, um ein Gericht zu zaubern, das man gut und gerne auch mal eine ganze Woche lang essen kann: Borschtsch. In ihrer Reportage vom Marktplatz versucht Erika von unserer ukrainischstämmigen Kollegin Elena Isayenko zu erfahren, wo diese Gemüseseuppe denn originär herkommt. Und wer das Gericht selber mal ausprobieren möchte, findet das Rezept hier: http://bit.ly/BonnerBorschtsch / Moderation: Dana Schuster

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1051) Soldatengottesdienst vs. Friedensgottesdienst

Seit Mitte der 70er Jahre ist es Tradition: Über 1.000 Soldaten von Standorten im Erzbistum Köln versammeln sich einmal im Jahr zum internationalen Soldatengottesdienst im Kölner Dom. Anlass für das Zusammentreffen ist der Weltfriedenstag. Unser Reporter Uwe Werner Schierhorn ist selbst Reservist der Bundeswehr und zugleich Aktivist in der Deutschen Friedensgesellschaft. Er hat sich die Frage gestellt, wie diese beiden Pole eigentlich zusammenpassen: Beten für den Frieden auf der einen Seite und mögliche Waffengewalt auf der anderen Seite. Beim Besuch des Soldatengottesdienstes traf er Befürworter und Gegner dieser Tradition. Außerdem wurde er Zeuge einer Alternativveranstaltung verschiedener katholischer Laienorganisationen: Einen Tag später haben die nämlich einen „Friedensgottesdienst“ in der benachbarten Minoritenkirche gefeiert. Moderation: Dana Schuster

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.